Startseite
Allgemein Kaderplanung des UVC Holding Graz fast abgeschlossen

Kaderplanung des UVC Holding Graz fast abgeschlossen

Von Anna Wiesenhofer am in Allgemein

Nach langen und intensiven Verhandlungen freuen wir uns euch über die neuesten News zu der Kaderplanung der Damen und Herren des UVC Holding Graz gutes zu berichten.

Herren verstärken sich

Die UVC Holding Graz Herren konnten sich mit 2 Portugiesen für die kommende Saison verstärken. Tiago Pereira und José Jardim werden im nächsten Jahr die Grazer als Außenangreifer und Zuspieler verstärken. Tiago Pereira, 26 Jahre alt wird vom portugiesischen Klub Sporting Clube das Caldas da Rainha an die Mur wechseln. Der 26 jährige zeichnet sich durch seine jahrelange Erfahrung sowie seine emotionales Spiel aus und wird bei den Grazern eine tragende Rolle übernehmen.

José Jardim ist 21 Jahre alt, verfügt aber bereits über jahrelange Erfahrung in der portugiesischen Liga. Er wird in der kommenden Europa Cup Saison für die Regie im Spiel der Grazer sorgen und mit Tiago die Mannschaft führen.

Der Trainer der Grazer, Robert Koch, der ebenfalls für ein weiteres Jahr das Trainerzepter in der Hand halten wird, freut sich sehr über die beiden Neuzugänge aus Portugal. „Beide Spieler waren für mich Wunsch-Spieler und ich bin froh, dass sie nach Graz kommen. Sie werden mehr Professionalität in die Mannschaft bringen und mit ihrem emotionalem Spiel für eine gute Stimmung sorgen.“

GRAZ,AUSTRIA,11.APR.18 — VOLLEYBALL — AVL, Austrian Volley League, match for third place, UVC Graz vs SG VCA Amstetten. Image shows Thomas Troethann (Amstetten), Felix Koraimann, David Reiter and Michael Murauer (Graz). Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo

Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo

Neben den beiden Legionären wird auch noch Mathias Seiser zum UVC Holding Graz wechseln. Der 23 Jährige, der zuletzt in der 2. Bundesliga bei Wiener Neustadt tätig war, wird in der kommende Saison für die Grazer spielen. Neben den 3 Neuzugängen konnte man sich mit Kapitän Felix Koraimann, Johannes Kratz, Niklas Steiner und David Reiter für das nächste Jahr
bereits einigen. Weiteres konnte man heute mit Clemens Unterberger eine Einigung für ein weiteres Jahr in Graz erzielen. 5 wichtige Stützen der Mannschaft konnten somit gehalten werden und
man arbeitet hart an den letzten freien Plätzen für die kommende Europa Cup Saison.

„Ich bin froh, dass wir heuer bereits 3 Neuzugänge haben. Tiago und José sind sehr gute Spieler und werden die Mannschaft gut verstärken. Mathias hat großes Potential und ist sehr motiviert, sich einen Platz in der Starting Six zu erspielen“ gibt sich Frederick Laure erfreut über die neuen Spieler.

 

Meisterteam bleibt fast komplett

Bei den UVC Holding Graz Meisterdamen wird sich in der kommenden Saison nicht viel ändern. Manager Frederick Laure ist es gelungen, beinahe das komplette Team beisammen zu halten und auch Meistertrainer Dusan Jesenko wird 2 weitere Jahre an der Mur bleiben. Mit Trainer Dusan Jesenko konnte man sich auf 2 weitere Jahre einigen und er wird in der Champions League Saison wieder das Traineramt übernehmen. Die beiden Zuspielerinnen Celine Grebien und Maria Witsch werden auch in der kommenden Saison wieder die Regie im Spiel der Grazerinnen führen.

Auf der Diagonalposition werden wieder Ursula Ehrhart und Anja Dörfler für viel Power im Angriff sorgen und Libera Anna Oberhauser wird für die Stabilität in der Annahme und Verteidigung sorgen. Kapitänin und UVC Urgestein Eva Dumphart wird zusammen mit Linda Peischl auf der Position des Mittelblocks agieren. Mit Nina Nesimovic, die mit dem National Team die Silbermedaille in der CEV Silver League erreichen konnte und dabei ins Dreamteam gewählt wurde, konnte noch keine Einigung erzielt werden.

Die Außenangreiferinnen Lisa Konrad, Lucia Aichholzer und Birgit Ebster-Schwarzenberger haben ebenfalls bereits für die Champions League Saison unterzeichnet. Frederick Laure: „Nach so einem Erfolg haben wir natürlich versucht, das Team zusammen zu halten und das ist uns fast komplett geglückt. Ein paar Spielerinnen stehen noch aus, aber wir sind hier auf einem guten
Weg. Die Chemie in dieser Mannschaft stimmt einfach perfekt und zusammen mit Dusan Jesenko werden wir unsere Ziele in der neuen Saison auch wieder hoch ansetzen. Es wird zwar schwierig diese Erfolge zu wiederholen, aber wir werden alles versuchen.“

GRAZ, AUSTRIA,17.APR.18 — VOLLEYBALL — AVL, Austrian Volley League Women, final, UVC Graz vs SG Klagenfurt. Image shows the rejoicing of Bettina Schroettner, head coach Dusan Jesenko and Lisa Konrad (Graz). Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo

Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo

Weitere Verhandlungen und Gespräche sind noch ausständig, aber man hofft auf eine baldige Einigung mit den Spielerinnen, um auch in der nächsten Saison in der neuen Halle viele Erfolge feiern zu können.