Startseite
Spitzensport Niki Hörmann — Silber und Bronze in Slowenien

Niki Hörmann — Silber und Bronze in Slowenien

Von Jürgen Mayrhofer am in Spitzensport

Nachdem Niki Hörmann Anfang November zum besten Einzelsportler des Jahres in der Lipizzanerheimat gekürt wurde, stand für ihn das letzte große internationale Karateturnier in diesem Jahr am Programm.

Im slowenischen Trbovlje fanden am 30. November die „47. Internationalen Trbovlje Open 2019“ statt. Aus 15 Nationen waren knapp 700 Karatekas, vorwiegend aus den Balkanländern, am Start. Niki startete in den Kategorien U21-84kg und in der Seniorenklasse -84kg.

Nach den Vorrunden im U21-84kg-Bewerb, stand Niki im Halbfinale der Slowene Teodor Zlatkov aus Gorica gegenüber. Kurz vor Kampfende stand es 2:2 als die Kampfrichter, vorwiegend Slowenen und Kroaten, für eine fragwürdige Beintechnik von Zlatkov ihre Flaggen zeigten. Damit ging der Sieg mit 4:2 an den Slowenen. Für Niki gab es danach nur noch Bronze.

Ganz knapp ging es für Niki in der Seniorenklasse -84kg zu. Nach den Vorrundenkämpfen war im Finale der Kroate Ante Mrvicic, Nikis Gegner. Nach einer 5:3 Führung von Niki wurde er gegen Mrvicic unverständlicherweise disqualifiziert. Niki hatte bereits drei Verwarnungen wegen Klammerns und Raussteigens von der Matte, als er einen Fausttreffer des Kroaten kassierte. Niki war durch den Treffer kurz angeschlagen und wankte. Die Hauptkampfrichterin wertete diese Geste als Übertreibung einer Verletzung (Mubobi) und so kassierte Niki seine vierte Strafe und wurde disqualifiziert. Somit ging der Sieg an den Kroaten und für ihn blieb nur Silber.