Startseite
Allgemein Sport und Bewegungsangebote in Vereinen können übergewichtigen SchülerInnen massiv entgegenwirken!   

Sport und Bewegungsangebote in Vereinen können übergewichtigen SchülerInnen massiv entgegenwirken!   

Von Stefanie Peichler am in Allgemein

Die Ergebnisse der Studie „Childhood Obesity Surveillance Initiative" (COSI) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden am 7.11. 2017 gemeinsam mit dem Ernährungsbericht 2017 im Gesundheitsministerium präsentiert.

Das Ergebnis: Während österreichweit etwa 30 Prozent der achtjährigen Buben als übergewichtig oder adipös eingestuft wurden, gibt es bei den gleichaltrigen Mädchen deutliche regionale

Unterschiede: ca. 29 Prozent im Osten und ca. 21 Prozent im Westen/Süden.

Hier gehts zum Bericht vom Ministerium: Daten zu Übergewicht und Adipositas in Österreich

 

 

Bewegung und Sport als wichtige Präventionsfaktoren spielten leider in der medialen Darstellung eine untergeordnete Rolle.

derStandard

DiePresse

KleineZeitung

Dabei ist in sämtlichen internationalen Studien nach zu lesen, dass neben den falschen Ernährungsgewohnheiten der Bewegungsmangel eine ganz entscheidende Rolle spielt!

Bewegungsland Steiermark aktiviert seit 2011 jährlich mehr als 30.000 Kinder mit mittlerweile mehr als 350 Partnervereinen von ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION in vielseitigsten Bewegungsangeboten.

Bewegungsland Steiermark agiert als Bildungs- und Bewegungspartner in mehr als 470 Bildungseinrichtungen wie Kindergärten und Volksschulen und mehr als 160 Partnergemeinden und bereichert in Ganztagsschulen das Nachmittagsangebot mit unterschiedlichsten Bewegungseinheiten.

Die Kosten für einen flächendeckenden Ausbau dieses Bewegungsprogrammes wären im Vergleich zu den Behandlungs- und Folgekosten für übergewichtige und adipöse  Kinder gering!