Startseite
Allgemein Sensationeller Sieg der UVC Holding Graz Damen

Sensationeller Sieg der UVC Holding Graz Damen

Von Anna Wiesenhofer am in Allgemein

Die UVC Holding Graz Damen konnten am Ostersonntag einen 3:2 Erfolg im 1. Finalspiel holen und stellen in der Best of 5-Serie auf 1:0.

Starker Start der Grazerinnen

Die Halle war eine halbe Stunde vor Spielbeginn gefüllt und die Zuschauer sorgten bereits vor dem Spiel für gute Stimmung. Dieses Stimmung brachten die UVC Holding Graz Damen auf Hochtouren und sie starteten sehr stark. Vor allem das Service und der starke Block der Grazerinnen waren ausschlaggebend für zwei sensationelle Sätze und die 2:0 Führung.

Ab dem 3. Satz riss dann aber der Faden im Spiel der Uhrturmchicks und die Klagenfurterinnen kamen immer besser ins Spiel. Sie legten einen Blitzstart hin und konnten den Vorsprung dann auch bis zum Ende halten. Der 4. Satz schien ein Spiegelbild des 3. zu sein und die Gäste waren nicht zu stoppen. Sie spielten eine 11:5 Führung heraus, aber die Murstädterinnen ließen sich davon nicht beeindrucken und kämpften sich wieder heran. Mit einer Serviceserie von Lisa Konrad schafften die UVC Damen das 13:13, konnten dann aber nicht die Führung übernehmen und bekamen selber eine 9 Punkteserie. Die Kärntnerinnen konnten mit einem starken Endspurt den 4. Satz klar gewinnen und auf 2:2 ausgleichen.

Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo

 

Entscheidung erst im 5. Satz

Somit musste im 1. Finalspiel der Best of 5 Serie ein 5. Satz entscheiden. Die UVC Holding Graz Damen erwischten einen sehr guten Start und konnten wieder mit starkem Service den Grundstein für eine klare Führung herausspielen. Mit der Führung im Rücken lief es wieder einwandfrei im Spiel der Grazerinnen und sie konnten mit 15:6 auf 3:2 stellen und den ersten Sieg in der Serie feiern.

GRAZ,AUSTRIA,01.APR.18 — VOLLEYBALL — AVL, Austrian Women Volley League, final, UVC Graz vs SG Klagenfurt. Image shows the rejoicing of Nina Nesimovic, Birgit Ebster-Schwarzernberger, Maria Katharina Witsch, Ursula Ehrhart, Julia Radl and Eva Maria Dumphart (Graz). Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo

Photo: GEPA pictures/ David Rodriguez Anchuelo

Stimmen zum Spiel

Eva Dumphart, die mit einem Serviceass das Spiel zu Gunsten der Grazerinnen entschied: „Die Wildcats haben uns in den ersten beiden Sätzen sicher unterschätzt. Nach Satz eins und zwei ist bei uns der Faden gerissen. Danach waren wir recht hilflos. Ich habe mir schon gedacht, dass die Chancen 50:50 stehen. Jetzt bin ich überglücklich, dass wir gewonnen haben. Wir haben sie
heute sehr überrascht. Jetzt haben sie in ihrem Heimspiel schon einen Druck. Wir können jetzt ein bisserl durchatmen. Aber in einer langen Serie bedeutet das nicht viel. Wir müssen den Fokus bewahren.“

„Aus eigener Erfahrung weiß ich, was für ein Druck auf der Mannschaft gelegen ist, aber die Damen haben es heute perfekt gelöst. In Klagenfurt können Sie ein wenig befreiter aufspielen, denn jetzt liegt der Druck bei den Wildcats. Wir haben mit der Holding Graz einen Fanbus organisiert und werden mit 50 Fans die Damen am Sonntag in Klagenfurt unterstützen.“ gibt sich Frederick Laure überglücklich.

 

Endstand

UVC Holding Graz – SG Kelag Klagenfurt 3:2
( 25:21 / 25:19 / 19:25 / 17:25 / 15:6 )
Scorerinnen: Nesimovic 18, Dumphart 16, Ehrhart und
Ebster-Schwarzenberger je 15

 

GRATIS Fanbus nach Klagenfurt

Mit dem Holding Graz Fanbus geht es für 50 Fans gratis zum 2. Finalspiel nach Klagenfurt. Abfahrt ist um 15:00 Uhr bei der OPER Graz (Franz-Graf-Allee). Für Fragen und Anmeldungen bitte unter Frederick.laure@uvcgraz.at melden.